Fahndung nach faulem Mundgeruch

City- & Szenenews

City- & Szenenews
© David Brimm
07.12.2009

In Detroit ist die Polizei momentan auf der Suche nach einem Bankräuber. Wonach genau die Beamten suchen, stinkt bis zum Himmel...

Fahndungen gehen für gewöhnlich von markanten äußeren Merkmalen eines Täters aus, wie zum Beispiel von einer schrägen Frisur oder auffälliger Kleidung.
In diesem Fall allerdings sticht etwas anderes ins Auge - oder besser gesagt in die Nase:

Die Detroiter Polizei ist derzeit auf der Suche nach einem Bankräuber mit auffällig üblem Mundgeruch.
Wie The Detroit Free Press berichtet, überfiel der Gesuchte bereits zum zweiten Mal dieselbe Bank. Während des Raubzuges übergab der Täter dem Bankier einen Zettel, der verlauten ließ, dass er bewaffnet sei. So erbeutete der Unbekannte satte 1.000 Dollar.

Der zuständige Polizeioffizier William Wilson berichtet, dass den Augenzeugen in erster Linie den fürchterlich schlechten Atem und dass marode Gebiss des Räubers auffiel.

(nm)
weitere Nachrichten aus der Kategorie „City- & Szenenews“:
Immer noch keinen Partner gefunden? Am 01. November veranstaltet das Singleportal MV-Spion.de zusammen mit der Firma BM Event das größte Flirt- und Singleevent "La Boum" in Rostock. Dafür wird die Allround Arena Rostock in eine gigantische Single Arena umgewandelt. » mehr lesen
Diskriminierung oder lediglich polizeiliche Erfahrung? Weil ihn ein Bundespolizist aufgrund seiner Hautfarbe kontrollierte, erstattete ein dunkelhäutiger Deutscher Anzeige - und verlor. » mehr lesen
In Großbritannien steigt der Absatz erotischer E-Books. Auch in Deutschland könnte das unerkannte Konsumieren erotisch-brisanter Geschichten Schule machen. » mehr lesen